Angkor What?

Tag 3 – Siem Reap

Heute ging es für uns zum Heiligtum Asiens, auch das 8. Weltwunder genannt. Es ging zum beeindruckenden Tempel, Angkor Wat.
Um den Sonnenaufgang nicht zu verpassen wurden wir schon um 4:30 Uhr am Hotel abgeholt. Natürlich mussten wir alle tempelgerechte Kleidung tragen. Das hießt, das Schultern und Schnie bedeckt sein müssen. Bei der Hitze vielleicht nicht das angenehmste. Nachdem wir unsere Tickets erhalten haben ging es dann auch schon richtig los. Auf einmal standen wir da, vor Angkor Wat. Es war wirklich beeindruckend. Das hat man aber auch an der Touristenmasse gemerkt.

42D12E3D-B54E-45E7-B406-C3BB4EE0E4604D211DBE-E0BE-4151-A411-457C2D002219

Der Sonnenaufgang war wunderschön. Dennoch haben wir ihn uns farbiger vorgestellt.
Nachdem Frühstück ging es dann in den Tempel selber. Die Schlange war so lang! Wir standen bestimmt 1 Stunde (wenn es reicht) in Mitten von Chinesen. Für die waren alleine wir die Attraktion schlecht hin. Kurz nachdem ich mich hingesetzt habe saß auf einmal eine Chinesin neben mir um ganz unauffällig ein Bild mit mir zu machen. Weird.
Als Gruppe mussten wir natürlich zusammen bleiben, um den Tempel zu besichtigen. „We had to be like sticky rice.“ Aber alleine durch die Hitze waren wir schon „very sticky“.

773E52F3-EC2F-4650-BED9-2A9A5770C3DFFBD77C4B-D6DE-4B6C-9DFA-33660F481B3829CDDB42-39FD-489C-91E3-17788A62BA29

9DE11DF3-2450-4218-A7FA-6EBCE10D11F20D7CEAF9-C1E0-433A-95AE-EFF7D33448C7

B5025D7B-D164-4EC4-856B-EC628299DCD2D3A1D3E0-2025-40E0-876A-5A6489295FEF599451B2-7013-49CF-81A6-72BCDBA4300F

Nachdem der berühmte Teil Angkor Wats besichtigt war sind wir mit dem Bus zum Nächsten gefahren. Das Areal ist hier so groß, dass man zu Fuß nicht weit kommt.
Der Zweite Tempel, Ta Prohm, war noch spezieller als der erste. Sehr besondere Bäume und Ruinen gab es zu sehen. Hier wurde auch der berühmte Film Tomb Raider gedreht.

B34336B3-27C6-4551-B7FE-EE25CAD2E3749DAC7A86-A9B9-40CE-9251-30CDEFCF65BEE6BE12B5-ACC7-40F2-9ABF-3F4A4E891ED7

CB302F8F-39CF-4401-8558-2392AF6EE93F.jpeg

Der letzte Tempel für heute war der Bayon Tempel. Hier hat sich alles um den Buddha gedreht. Gefühlt hunderte von Buddha- Gesichtern haben einen lächelnd angeschaut. Er war zwar der kleinste unter den Tempeln, aber wirklich fast der besonderste. Dennoch waren wirklich alle super speziell und beeindruckend.

E028FDC1-3676-4BED-B5ED-2D36C7A2C53C9D41CEB1-982F-4D9D-AE5B-6CEAA38C8A298E49C426-8E63-4B24-B7E1-DE67BEFD593B46806ABF-420F-4C5A-86CC-3ACE7FE5FD9661B73E84-0447-4C48-9047-B8C58B4B8C8C

Danach ging es dann auch wirklich hungrig zum Lunch. Wieder hat es uns allen mega gut geschmeckt.

5E8DBDA4-E42E-4579-85DA-3F6E88C8F5FCF9D63699-C514-442B-A1EB-7AA5A820A298

Aber fertig und müde waren wir allemal. Deshalb ging es zum runterkommen wieder ins Hotel.

Zum Abendessen sind wir wieder mit denn Tuk Tuk in das Zentrum Siem Reaps gefahren. Das Essen war wie zu erwarten wieder super gut. Später ging es dann in die Pub Street. Wirklich verrückt wie es hier abgeht.

Morgen haben wir dann eine lange Fahrt in die Hauptstadt Kambodschas vor uns. Hoffentlich geht die Fahrt schnell rum…

88FA26E2-00F5-448D-9BA2-31355C823649896C19DD-3890-4F19-92E5-BE6DFAE1495960764029-F17D-4262-A96F-D3FF4497CFDA

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s