Snorkeling trip around Koh Tao

Tag 53 – Koh Tao

Ich weiß gar nicht was ich sagen soll. Dieser Tag war bisher der beste Tag auf meiner ganzen Reise. Das kann ich wirklich sagen. Ich liebe es hier! Wirklich! Hier möchte ich nicht mehr weg. Jetzt erzähle ich aber erst einmal, was diesen Tag so perfekt gemacht hat.

F32BAFFC-746D-47F6-994C-C30D30EA7DE9BB071B0B-9D4A-4EB1-A567-227A2277EBCFA96FE95B-F3FB-430D-A818-0FEF8C76D34161BE4C23-1739-42A5-AE4C-FEC7DB8E26F08B44B8C2-4A62-4FC0-B314-A6E4AAA70A075571F822-DA18-4875-B54C-44EF2012477B

Morgens bin ich komischerweise schon um 7:00 Uhr wach gewesen. Ist ja nicht so, dass es gestern wieder spät geworden ist. Nachdem ich geduscht, Haare gewaschen und mich gerichtet habe, musste ich einfach vor an den Strand. Gestern konnte ich diesen ja nur im dunkeln erahnen. Jetzt habe ich die Pracht erst richtig sehen könne. Super schön! In meinem Hostel habe ich dann gefrühstückt. Bananen- Kokos Porridge und ein Apfel – Karotten Shake. Einfach nur geil! Der perfekte Start.

74DC9DCC-2C7C-47D4-B3BA-69362A6F497229C62313-A536-45D2-8958-14FF3997B975684D32AD-67FF-4101-84C8-150633BA41F7B88A05F9-727A-4800-8892-7A56443208A5

Danach wollte ich einfach etwas durch den „Ort“ laufen, und mir alles anschauen. Jeder zweite Geschäft ist ein Tauchanbieter. Koh Tao ist berühmt für das Tauchen. Deshalb hat mich das auch gar nicht gewundert. Auf jeden Fall habe ich mir schon etwas überlegt, was ich hier so machen möchte. Auf jeden Fall wollte ich schnorcheln, tauchen, den Viewpoint im Süden sehen und auf die kleine Insel Ko Nang Yuan gehen. Viel Programm für drei Tage Aufenthalt.
Nach einer Zeit lang Shops durchschauen, bin ich auf einen guten Anbieter gestoßen. Er hat eine Schnorcheltour angeboten. Für den ganzen Tag kostet das 600 THB und für einen halben Tag 500 THB. Dabei fährt man einmal um die ganze Insel, hält an den vier schönsten Spots zum Schnorcheln und endet an der tollen Insel. Für mich klang das perfekt. Eigentlich wollte ich die Tour für morgen buchen. Anderseits wäre es besser gewesen, schon heute die Schnorcheltour zu machen. Die für den ganzen Tag begann allerdings schon um 9 Uhr. Die Halbtagestour startet um 10 Uhr, ist billiger, fährt zu den gleichen Destinationen und geht eigentlich nur 45 Minuten kürzer. Es war allerdings schon 9:45 Uhr zu dem Zeitpunkt. Ich hab wirklich mit mir gehadert. Der Typ meinte aber, dass heute der erste Tag gutes Wetter sei. Das war der ausschlaggebende Punkt. Wieso nicht? Ich meine, ich habe hier nicht so viel Zeit, wie ich wünschte. Außerdem würde ich sonst den ganzen Tag nur hier an unserem Strand liegen. Also los!

Ich bin dann ganz schnell zurück zum Hostel, hab mein Zeug geholt und bin Punkt 10 Uhr wieder am Treffpunkt gewesen. Spontaner geht es nicht. Das beste an dem Angebot war, dass die Schnorcheltour ein kleiner Anbieter führt. Normalerweise sind es 40-60 Personen auf einem Boot. Bei uns waren es nur um die 15 Leute. Perfekt! Wir wurden dann von einem Truck zum Hafen gebracht. Dort sind wir gleich auf das Boot gestiegen und abgefahren. Ich kann euch jetzt schonmal sagen, dass es die beste Entscheidung war, diesen Ausflug heute zu machen. Wirklich!

2095F244-2376-44A9-B659-138D5B9E08B2E5EC78C5-1A62-416C-A01F-DA8C6F01BD0FB5BADF9D-4973-433E-8BA1-C8E0E81338464DD51580-6B97-4C8F-AB12-816448E175C7539B802D-3F9F-470C-A2A2-8225816B8F62

Auf dem Boot habe ich gleich so coole Leute aus Kanada kennengelernt. Hier sind wirklich viele Kanadier, Engländer, Deutsche und auch Schweden. Wir haben uns sofort super verstanden. Ich habe hier schon oft gemerkt, dass wenn man mit coolen Leuten zusammen ist, die Erlebnisse umso schöner werden. Mit Menschen, die man vielleicht nicht so mag, kann man das einfach nicht so genießen. Es war wirklich perfekt!
Unser erster Stop war „Shark Bay“! Ein berühmter Strand hier. Anscheinend soll es hier Haie geben, mit denen wir schwimmen können. Es hat aber niemand einen Hai entdecken können. Aber alleine die Fische zu beobachten, war besonders. Geschnorchelt bin ich bisher nur einmal in Nha Trang. Das war mein zweiter Versuch. Ich finde immer mehr meinen gefallen daran, die Unterwasserwelt zu erkunden. Es macht wirklich Spaß und ist ganz besonders. Man kann die Unterwasserwelt in Koh Tao aber auf keinen Fall mit Vietnam vergleichen. Es ist hier hundertmal schöner!

C0079E59-12F1-4943-B2C8-6785BF9318B47EEFA53C-6948-46B8-B340-1BEA087E40E215F1EBCB-7E0A-4F48-8A41-360D685327CC47092BA9-132B-4436-AB25-7CD5B283303F7A8F519E-478F-43FD-8B62-4B0E9519ACD72BE3934D-01DA-445A-9174-D6D8BA1F17A0C0EF518D-B14D-403B-A45B-B4D2BCDC200DCD0F5058-5D86-469D-A427-7C2CE8DF24ECB2A3ECC9-5AE7-4BB1-80AE-585FB8457017742CFD0A-C95B-444C-9914-0EDEA8FC83AE5082A02E-C3F0-4473-9677-76B9301FBF7F2B6E3E18-F494-473F-8276-EA868928351D2C0BCEF0-0A3C-46D0-BBFA-61E48454E998B29CE880-BA8D-47FC-89E1-D3DE4315D524C661AB08-8985-4EC6-8C1A-AF0F96B121A83D0959E1-41C3-4825-84D4-19AB733038656E104959-DA7B-48A1-8356-B61D57F408F1

Danach ging es wieder auf das Boot. Auch vom Boot aus, die Insel zu betrachten war toll. Am Rande sind so viele riesige Steine. Es sieht so unnatürlich und verrückt aus, wie sie aufeinander gestapelt sind. Als würden sie im nächsten Moment umkippen. Wahnsinn!
Der nächste Stop war der Ao Leuk Strand. Hier hat mir die Unterwasserwelt noch viel mehr gefallen. Auch der dritte Spot, Hing Wong Bay, war super toll. Die Korallen stellt man sich zwar oft bunter und farbenfroher vor. Die meisten sind allerdings wirklich grau oder grün. Trotzdem konnten wir viele orangene, gelbe, blaue und rote Korallen entdecken. Das Highlight waren aber die Fische, die wir entdecken konnten. Ich hätte mir so gewünscht, eine GoPro dabei zu haben. So viele konnten tolle Aufnahmen machen. Einer möchte mir noch einige Bilder zukommen lassen. Die stelle ich dann nachträglich online. Auch am Mango Bay konnten wir bezaubernde Fische sehen. Wirklich riesig war ein neon blau, weiß, pinker Fisch. So was habe ich noch nie davor gesehen. Auch besonders war ein super großer schwarzer Fisch, mit neon orangenem Gesicht. Verrückt! Manchmal kam man sich fast so vor wie in Nemo.

57C1AB4C-0BDC-4B21-BD99-E71E445C1F8B6A82CB54-33AF-4227-AB8C-2B33CE803594869ACCC5-D280-4911-B681-3450B57513B3D68C6C59-E24F-4708-84A5-077B4CD9C3DF296CFD91-8D74-4340-BB3F-E5DA09BCFC50

Auf dem Boot haben wir auch Wassermelone, Ananas, Tee, Kaffe, Kekse und ein Mittagessen bekommen. Das Mittagessen kam für jeden in einer Tupperbox. Das beste war es jetzt wirklich nicht. Aber man konnte es Essen.
Auf die letzte Destination habe ich mich am meisten gefreut. Die Insel Ko Nang Yuan stand auf dem Plan. Und OMG! Ich glaube ich habe noch nie eine schönere Insel als die gesehen. Ich war so geflasht. Wirklich! Kommt hier her und seht es mit euren eigenen Augen. Es ist ein Paradis. So oft sieht man wunderschöne Bilder von Orten. Wenn man dann allerdings selber da ist, wird man enttäuscht, weil es in Realität den Bildern nicht das Wasser reichen kann. Hier war es genau anders herum. Schon auf Bildern sieht es bezaubernd aus. In Realität ist es aber noch viel schöner. Es mit seinen eigenen Augen sehen und die Insel genießen.

82DBCAC7-ECF2-4580-8D03-188F065ADBFDBF0598E9-73FF-4397-BC5C-A525F13574C02AA5C993-12D6-4110-9814-5FC9DDB0465C03E21057-DF20-4B65-8867-3CBB541E946C6D5C4805-1A93-4C46-A0CD-F1838608D8D31642F866-A199-44A6-8925-8D53A7D6C85620BB81B5-17AE-4C10-AFE4-CC6115051BE43828CFCA-1FB3-46D0-BB59-D75AB7C50AEEF83FEF3A-A3BB-4ABC-A7DC-39B278CE079E242DF239-9859-4931-AFE2-350E942375F7E42EBAA5-179D-4B6E-BC37-0C35E1C913199C2C7815-DE72-4648-A333-E745979CDB31BD353698-E24E-41FD-8A25-3FDCAB55DF33580244EC-6399-405D-9722-986E33E85B507AB64B94-81DB-4469-AC7F-A7B4BD20E0B06FAD8EDF-F667-4A3E-893E-A3D5428FF9B2

Zum Glück durften wir hier zwei volle Stunden verbringen. Ich wollte unbedingt zu dem bekannten Aussichtspunkt laufen. Das hat sich auch mehr als gelohnt. Aufhören zu Schwärmen kann ich gar nicht. Es war so traumhaft. Alles hat gestimmt. Das Wetter, die Menschen, die Stimmung und die Umgebung. Einfach wunderschön! Die Insel besteht aus drei kleinen Inseln. Vom Viewpoint aus sieht man, wie ein Sandstreifen die Inseln miteinander verbinden. So faszinierend! Das glasklare Wasser hat alles getoppt! Ich habe jetzt schon viele Menschen kennengelernt, die auf Koh Tao waren und nicht diese Insel besucht haben. Es ist einfach ein Muss! Für mich wirklich der schönste Ort, an dem ich auf meiner Reise bisher war. Ich liebe es hier! Am liebsten möchte ich gar nicht mehr weg.

A897E096-8C51-4170-8C8E-B7B33F885DB6C5D84D23-75F4-4905-B589-8852029CE660EB5F2E6A-E9CD-4EBC-B016-A43BD87F8120BFAC448C-B228-4C28-93A2-AA825AA775F5

Mit Donna (Australien) und Eric (Kanada) bin ich dann wieder runter zum Strand der Insel. Dort mussten wir uns erst einmal ein Wasser holen. Es war super heiß. Plastikflaschen darf man übrigens nicht mit hier her bringen. Das ist auch gut so! Am Strand mussten wir dann natürlich noch ins Wasser gehen. Auch auf Muschelsuche sind wir gegangen. Die 2 Stunden vergingen einfach im Flug. Wir wollten gar nicht gehen. Aber das konnten wir nicht vermeiden.
Bevor wir zurück gegangen sind, mussten wir auf jeden Fall noch unsere Kontakte austauschen. Es ist so cool, wie viele nette Leute man kennenlernt und auf der ganzen Welt Kontakte knüpft.

308702FF-2414-41BB-B172-F749CF79D6219EF794CC-F77B-4D57-943E-0CAD9A8B4E25A690E254-9EAC-4D2B-BA7D-6BFD1314EE14493226F5-1202-49B5-A0A1-D72FC94060749B0805F6-B45D-410C-AA3A-7EAFDF68FF9B

Zurück im Hostel wollte ich mich eigentlich etwas ausruhen. Ich war wirklich müde. Nachdem ich unter die Dusche gehüpft bin, habe ich aber schon die nächste Bekanntschaft gemacht. Tatjana, aus Deutschland, schläft über mir in meinem Zimmer. Sofort wollte sie wissen was ich vor habe und ob sie sich mir anschließen kann. Und ab da entstand wirklich eine tolle Freundschaft. Wir verstehen uns so gut und sind uns super ähnlich. Es gibt selten jemand, der gleich groß wie ich selber bin und auch alleine reist. Sie ist allerdings schon 27 und ist „nur“ 3 Wochen im Urlaub hier.
Mit ihr bin ich dann an den Strand und habe die Gegend etwas erkundet. Wir hatten langsam auch schon richtig Hunger. Der Kanadier und seine 4 Freunde haben mich auch angeschrieben, ob ich mit ihnen Abendessen kommen möchte. Sie wollten allerdings in ein Restaurant, welches europäisches Essen anbietet. Wir hatten mehr Lust auf Thai-Food. Ich meine wenn man in Thailand ist braucht man doch keine Burger, Pasta oder Pizza essen. Wir wollten uns dann einfach später noch treffen.

Nach längerem Suchen sind wir auf ein gutes und günstiges Lokal gestoßen. Für mich hab es Penang-Curry mit Reis und für Tatjana Fried Cashewnuts mit Gemüse und Reis. Das Essen war wirklich gut. Auch hier haben wir 2 Mädels aus England kennengelernt. Sie haben uns wirklich eine krasse Geschichte erzählt. Ein Taxifahrer hat sie zu einem Ort gefahren. Bevor sie ausgestiegen sind, wollte er noch ein Bild zusammen mit Ihnen machen. Die Taschen von den Mädels waren noch im Taxi. Als die fertig waren, ist der Taxifahrer einfach mit ihren ganzen Sachen weggefahren. Pass, Geld, Kreditkarte, alles weg! Ich wäre gestorben. Sie konnten es gar nicht glauben was gerade passiert. Zum Glück hatte das Mädchen auf ihrem Handy das Bild von ihnen. Darauf konnte man das Namensschild des Fahrers erkennen. Dann ist doch noch mal alles gut gegangen. Verrückt! Also immer seine Sachen mit sich führen.

Nach dem Essen haben wir Eric am Strand getroffen. Wir sind zusammen am Strand gelaufen, haben Feuershows angeschaut und sind in eine Bar gesessen. Ein Traum! Später kam auch noch eine Freundin Rihanna dazu. Schlussendlich sind wir dann bei der Rooftopbar unseres Hostels gelandet. Es war ein toller Abend. Der ganze Tag war einfach perfekt. Ich habe so tolle Leute kennengelernt, hatte tolles Wetter und befinde mich auf der schönsten Insel, die ich in meinem Leben je gesehen habe. Ich bin verliebt in diesen Ort! Die Vorfreude auf Morgen ist umso größer. Also, ab in das bequeme Hostelbett!

 

 

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s